DozentInnen

Musikalische Leitung


Johannes Oppel: musikalische Leitung - Big Band

Johannes Oppel: musikalische Leitung - Big Band

Johannes Oppel wurde 1983 in Bamberg (Deutschland) geboren. Im Jahr 2002 begann er das Studium der klassischen Posaune an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Mannheim, welches er 2008 mit dem Diplom abschloss. Bereits in dieser Zeit war er, neben seinen Teilzeitengagements als Bassposaunist an diversen Opernhäusern und Symphonieorchestern (Bamberger Symphoniker, Nationaltheater Mannheim, Staatsphilharmonie Rheinland Pfalz uvm.) Mitglied des Bundesjazzorchesters (BuJazzO). Es folgte ein Studium im Fach Jazzposaune an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz in der Klasse von Prof. Ed Neumeister. Im Jahr 2012 gewann Johannes Oppel mit der Berliner Band „Red Balloon“ den 1. Preis beim Wettbewerb der Internationalen Jazztage Burghausen. Im gleichen Jahr gründete er die Big Band Graz Composers Orchestra.
2015 wurde er als Mitglied des „Concept Art Orchestra“ (Prag) mit dem „Angel“, dem wichtigsten musikalischen Preis Tschechiens, für das beste Jazzalbum des Jahres ausgezeichnet. Seine künstlerische Tätigkeit brachte ihn bereits mit vielen namhaften Bands aus Jazz und Pop zusammen, darunter das Ed Partyka Jazz Orchestra (Berlin), die Jazz Big Band Graz, das Concept Art Orchestra (Prag), HGM Jazz Orkestar Zagreb, Sunday Night Orchestra (Nürnberg), EFFI, Mr Dero & Klumzy Tung, Millions Of Dreads uva. Im Jahr 2016 übernahm Johannes Oppel die musikalische Leitung und Organisation des Grazer Big Band Workshops. Weiters ist Johannes Oppel mit der Organisation und musikalischen Durchführung des Jugend Jazz Orchester Steiermark betraut.

Reinhard Summerer: musikalische Leitung - Big Band

Reinhard Summerer: musikalische Leitung - Big Band

Reinhard Summerer ist mit Sicherheit einer der vielseitigsten Musiker in Österreich und ist weit über dessen Grenzen hinaus bekannt. Die Gründe dafür sind nicht nur seine Tätigkeiten als Posaunist und Solist, zum Beispiel in der Jazz Big Band Graz oder bei Styrian Brass, sondern auch seine umfassenden Engagements als Komponist, Dirigent und Pädagoge. Reinhard Summerer studierte Posaune in den Fachbereichen Jazz und Klassik in den Klassen von Prof. Carsten Svanberg und Prof. Ed Neumeister an der Kunstuniversität Graz, außerdem erhielt er dort auch seine Ausbildung in Tonsatz/Komposition und Dirigieren.
Als Dozent und Dirigent arbeitet er intensiv mit dem steirischen Jugendblasorchester und der Austrian Brass Band zusammen. Außerdem ist er Chef seiner eigenen Big Band, der R.S. Big Band. Er ist Lehrbeauftragter an der Kunstuniversität Graz und unterrichtet Posaune am Johann- Joseph-Fux Konservatorium Graz. 1998 gewann er den 1. Preis beim Kompositionswettbewerb des steirischen Blasmusikverbandes und 2007 den 1. Preis in der Höchstklasse beim internationalen Kompositionswettbewerb des Schweizer Blasmusikverbandes. Als Komponist schrieb er bereits rund 1000 Werke für verschiedenste Besetzungen, welche er beim deutschen Musikverlag HeBu (Kraichtal) und dem österreichischen Musikverlag Kliment veröffentlicht.

Dozentinnen und Dozenten


Günther Brück: Klavier

Günther Brück: Klavier

Günther Brück ist einer der ganz wenigen europäischen Musiker, deren Kompositionen und Arrangements auf verschiedenen internationalen Latin- Samplern sowohl in Europa, den USA als auch in Lateinamerika zu finden sind. Ein musikalischer Grenzgänger zwischen Jazz und afro-kubanischer Musik, der sich stilsicher zwischen den beiden Musikrichtungen bewegt.
Geboren 1964 in Stolberg bei Aachen, Deutschland, verbringt er - nach ausgezeichnetem Abschluss seines Studiums im Hauptfach Jazz Klavier an der Kunstuniversität in Graz, Österreich – mehr als ein Jahr in Kuba und studiert dort u. a. bei Cesar „Pupi“ Pedroso, dem Pianisten von Los Van Van. Nach seiner Rückkehr nach Europa leitete er in Österreich die Salsaformation “Sin Fronteras“. Anschließend arbeitete er mit der Latin Jazz/Salsaband “Cubismo“ in Kroatien als Pianist, Komponist und Arrangeur für mehr als 300 Livekonzerte und TV Auftritte. Die Band erhielt allein im Jahr 2003 sieben kroatische Musician Union Awards “Porin“, die höchste musikalische Auszeichnung in Kroatien. 2004 folgte ein “Porin“ für das beste Arrangement. Im Sommer 2008 produzierte er mit seiner neuen Formation “Clave Sonera“ in New York die CD “Rumba para Viena“, u.a. mit Raul Agraz, Pablo Santaella, Nelson Hernandez, Willie Torres, Roberto und Luisito Quintero. Neben seiner künstlerischen Tätigkeit unterrichtet Günther Brück an der Kunstuniversität in Graz Jazz Klavier und Latin Ensemble. Außerdem gab er Workshops in Los Angeles, an der Berkeley Jazzschool in San Francisco und als Artist in Residence an der Kunstuniversität Unicach in Chiapas, Mexico. Günther Brück spielte und tourte u.a. mit Jay Clayton, Sandy Cressman, Cubismo, Howard Curtis, Martin Grubinger, “Jazz via Brasil”, Sheila Jordan, Anna Lauvergnac, Michael Philip Mossman, Mark Murphy, Sal Nistico, Valery Ponomarev, Roberto Quintero und Alejandra Torres.



Ursula Reicher: Gesang

Ursula Reicher: Gesang

Ursula Reicher wurde 1992 in der Südoststeiermark geboren. 2010 begann sie das Studium der Musikerziehung an der Kunstuniversität Graz. Zahlreiche Workshops, u.a. die Teilnahme bei der Theaterakademie Graz, Gesangworkshops, z.B. Estill Vocal Course Level one, Bervokal in Berlin und der Schauspielunterricht bei Dunja Tot erweiterten den Horizont der jungen Musikerin. 2012 war sie Gewinnerin beim Marianne Mendt Jazzfestival. 2015 veröffentlichte sie ihre Debüt-CD „Sequences of Scenes“ mit ihrer Band Recursion.
Als Sängerin der Massive Beats Crew war sie Finalistin der ORF-Show „Große Chance der Chöre“. Mit der a capella Gruppe Chilli da Mur konzertiert sie umfangreich im Inund Ausland und veröffentlichte im Herbst 2016 die Debüt-CD „Alles Liebe“. Ursula engagiert sich in vielen weiteren Projekten als Pianistin und widmet sich intensiv dem Komponieren und dem Arrangieren für Big Band.
Seit 2014 ist Ursula Reicher die Sängerin des Graz Composers Orchestra. Im Herbst 2017 wird sie das Studium für Jazzkomposition in der Klasse von Prof. Ed Partyka an der Kunstuniversität Graz aufnehmen.



Andreas Böhlen: Blockflöte und Saxophon

Andreas Böhlen: Blockflöte und Saxophon

Andreas Böhlen ist Blockflötist und Jazz - Saxofonist. Seine Tätigkeitsfelder umfassen sowohl den Bereich der alten Musik als auch Bereiche der zeitgenössischen Musik und des Jazz. Sein Spezialgebiet ist die Improvisation in verschiedenen historischen Stilen des 16., 17. und 18. Jahrhunderts und im Jazz (Saxofon). Er leitet seine eigenen Formationen Theatrum Affectuum, Satyr’s Band, Andreas Böhlen Band und Crank. Zudem ist er Mitglied verschiedener Kammermusikformationenund Bands in ganz Europa und pflegt Zusammenarbeit mit renommierten Orchestern.
Andreas studierte Blockflöte an den Musikhochschulen Bremen, Köln und Amsterdam (Bachelor). Es folgten ein Studium der Musikwissenschaften in Bologna und ein Masterstudium der historischen Improvisation in Basel. Jazz-Saxofon studierte Andreas am Amsterdamer Konservatorium und an der Jazzschule Basel (Master). Andreas ist mehrfacher internationaler Preistrager, produzierte für verschiedene internationale Fernseh- und Radiosender und konzertierte in ganz Europa, Japan, USA und Australien. Neben zahlreichen Koproduktionen veröffentlichte Andreas unter seinem Namen die CDs Satyr’s Band und Airborne, Windgesang und Cruise.
Andreas lehrt als Professor für Blockflöte an der Kunstuniversitat Graz. www.andreasboehlen.com



Patrick Dunst: Saxofon

Patrick Dunst: Saxofon

Patrick Dunst, Holzbläser, Pädagoge & Komponist, hat an der Kunstuniversität Graz, Universität für darstellende Kunst in Wien, und am Goldsmiths College University of London, Saxofon, Musikpädagogik und Musikethnologie studiert. Er lebt und arbeitet als freischaffender Künstler und Pädagoge in Graz und Wien. Neben seinen eigenen künstlerischen Projekten wie, Virtues, Tribal Dialects, Tram 83: Fiston Mwanza Mujila & Patrick Dunst, und Atma, schreibt und spielt er Theatermusik (Wiener Sängerknaben, Opening Special Olympics 2017, La Strada, Volkstheater Wien, Schauspielhaus Graz etc.) und ist regelmäßiger Musiker in den unterschiedlichsten Großensembles wie: Jazzbigband Graz, Graz Composers Orchestra, Studio Dan Wien, Jazztett Forum Graz, Emiliano Sampaio Mereneu Project, Jazzwerkstatt Graz Composers Ensemble, Jazz Orchester Steiermark etc. Außerdem leitet er seit zwei Jahren die
Jazzwerkstatt Graz.



Adam Ladányi: Posaune

Adam Ladányi: Posaune

Adam Ladanyi absolvierte ein Bachelor Studium in Ungarn bei dem Tenor- und Bassposaunisten Ferenc Schreck. Während dieses Studiums nahm er zusatzlich Unterricht bei Gusztav Hőna (Soloposaunist, Ungarisches Rundfunk-Sinfonie Orchester) und Tivadar Sztan (erster Posaunist der Ungarischen Nationalphilharmonie). Seit 2012 studiert er in der Klasse von Prof. Ed Neumeister an der Kunstuniversitat Graz. Adam spielte bereits in vielen bekannten Big Bands, wie zum Beispiel dem Budapest Jazz Orchestra, HGM Jazzorkestar Zagreb, Graz Composers Orchestra und dem KUG Jazz Orchestra. Durch diese Ensembles bekam er die Moglichkeit herausragende Kunstler wie Don Menza, Ken Peplowski, Fay Claasen, Erik Truffaz, Miguel Zenon, Arthuro O´Farrill, Carenee Wade,Peter Soave, Mike Abene, Carla Bley, Steve Swallow, John Fedchock usw. zu begleiten.

Axel Mayer: Trompete

Axel Mayer: Trompete

Der Grazer Musiker Axel Mayer begann 1991 sein Studium an der Jazzabteilung der Musikhochschule Graz bei Prof. Eduard Holnthaner, welches er in den Jahren 1996 & 1997 um Studienaufenthalte bei Bobby Shew in Los Angeles erweiterte.
Seit 1997 ist er als freischaffender Musiker tätig und wirkt neben eigenen Produktionen als ständiges Mitglied u.a. bei JBBG (Jazz Bigband Graz), Berndt Luef’s Jazztett Forum Graz oder dem Rob Soelkner Latin Jazz Sextet mit.
Weitere Stationen seines musikalischen Schaffens sind zum Beispiel Martin Grubinger’s Percussive Planet Ensemble, das Graz Composers Orchestra, das Ed Partyka Jazz Orchestra, Mr. Ho's Orchestrotica oder Formationen die eher im Popularbereich angesiedelt sind, wie Adi Hirschal Samtorchester Deluxe, Mr.Dero & Klumzy Tung, Effi, Guadalajara, Millions of Dreads und viele mehr.
Von Institutionen wie der Grazer Oper oder dem Schauspielhaus Graz wird Axel Mayer immer wieder als erster Trompeter für Produktionen wie West Side Story, Jesus Christ Superstar, Cabaret, Hair usw. engagiert.



Gerhard Ornig: Trompete

Gerhard Ornig: Trompete

Geboren 1990 in Österreich, studierte er an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz, am „Conservatorium von Amsterdam“ und an der „Manhatten School of Music“ in New York.
Neben dem Studium war er Preisträger bei diversen Wettbewerben: 2015 konnte er den Hauptpreis (Grand Prix) beim Festival und Wettbewerb „Riga Jazz Stage 2015“ sowie zwei Preise - „Best Trumpet Player“ und „Best Improvised Solo“ - für sich gewinnen.
Er führt sein eigenes Trio um den Ungarn Attila Gyárfás und Matt Adomeit und ist Teil des aus Graz stammenden internationalen Akustik‐Quartetts „Four Seasons“. Dieses Quartett um die drei Mitmusiker Karel Eriksson, Vasilis Koutsonanos und Luis Andre konnte bereits einige internationale Auftritte (unter anderem beim 12 Points Festival in San Sebastian/Spanien) verbuchen. Er schreibt u.a. Musik für Quintett, Brass Quintett aber auch für Big Band und hat immer wieder die Möglichkeit diese mit Freunden und Musikern aus ganz Europa aufzuführen. Lehrtätigkeit, Internationale Kooperation mit Toms Rudzinskis, Chris Guilfoyle, Ronan Guilfoyle, Mitglied des Ed Partyka Jazzorchester, des Graz Composers Orchestra, Styrian Jazzorchester, BvR Flamenco Big Band; Engagements in der Oper Graz, Circus Roncalli, Eddie Luis and his Jazz Passengers, Zagreb Jazzorkestar (HGM Jazzorkestar Zagreb) Sigi Feigl Orchestra, Latvian Radio Big Band, New European Jazz Collective, Julia Maier New Shores Orchester, Effi, Ranning Sushi, Sound Pollution Eclectic, Anton Pyvovarov „Point of Departure“, Neutral Ground Brass Band, Avishai Darash Quintett usw...



Thomas Stabler: Schlagzeug

Thomas Stabler: Schlagzeug

Der 1986 geborene Schlagzeuger Thomas Stabler erhielt seine musikalische Ausbildung an der Musikschule Knittelfeld, dem Johann-Joseph-Fux Konservatorium Graz sowie an der Kunstuniversität Graz. Er hatte Unterricht, Workshops und Clinics bei John Riley, Adam Nussbaum, Dennis Chambers, Ralf Gustke, Benny Greb, Jeff Ballard, Jimmy Cobb, John Hollenbeck, Wolfgang Tozzi, Howard Curtis, Bernd Luef uvm. Thomas Stabler gilt als gefragter Session- Drummer und wirkt bei zahlreichen Jazz-, Pop-, Soul- und Fusion-Projekten mit, darunter: New Shore Orchestra, Jazz Bigband Graz, Viola Hammer Heartbeat Project, Austrian Chamber Jazz Ensemble, Graz Composers Orchestra, Fräulein Laut, Studio Percussion Graz, Lena Mentschel, Mareea, Loktor etc. Neben zahlreichen Konzerten in Österreich, Deutschland, Schweiz, Spanien, Italien, Slowenien und Tschechien, wurde er mehrfach für sein Mitwirken auf diversen CD Produktionen ausgezeichnet und ist unter anderem Joe Zawinul Preisträger 2014. Zudem geht Thomas Stabler auch einer Unterrichtstätigkeit an der renommierten Studio Percussion Graz School sowie der Erzherzog Johann Musikschule Wies nach und gilt als gefragter Workshopleiter in den Bereichen Drumset und Groove.



Michael Ringer - Bass

Michael Ringer: Bass

Michael Ringer erhielt seinen ersten musikalischen Unterricht bei Andy Mayerl an der Musikschule Innsbruck. Er studierte ein Jahr am Tiroler Landeskonservatorium in Innsbruck bei Walter Rumer und Robert Riegler. In dieser Zeit konnte er bereits einiges an Banderfahrung sammeln. Es folgte das Studium Kontrabass Jazz in der Klasse von Prof. Wayne Darling am Institut Jazz der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz. Der Studienschwerpunkt Kontrabass Klassik bei Christian Berg und der E-Bass Unterricht bei Wolfram Abt komplettierten seine Ausbildung. Diese schloss er als Master Of Arts im Konzertfach und Bachelor of Arts in Instrumental- und Gesangspädagogik ab. Michael Ringer ist als freischaffender Musiker in Graz tätig. Mit Viola Hammer´s Heartbeat Project, Tango meets Jazz, Charlie Miklin Double Trio, MusicAct, Peace Babies und vielen weiteren Besetzungen geht er einer umfangreichen Konzerttätigkeit nach. Im Schauspielhaus Graz und der Grazer Oper ist er ein viel engagierter Gast. Bei dem Kinder Konzert-Theater „Die Befreiung der Instrumente“ hat er die musikalische Leitung inne.



Manuel Schuster - Gitarre

Manuel Schuster: Gitarre

Manuel Schuster, geboren 1989 in Bruck an der Mur, diplomierte 2013 mit ausgezeichnetem Erfolg an der Kunstuniversität Graz, wo er in der Klasse von Prof. Guido Jeszensky Jazz Gitarre studierte. Er besuchte Meisterkurse und Workshops unter anderem bei Peter Bernstein, Wolfgang Muthspiel und Lage Lund. Zahlreiche Auftritte brachten ihn bereits um die halbe Welt. Manuel Schuster gilt als einer der gefragtesten Gitarristen für große Jazz Ensembles. So arbeitet er unter anderem mit dem Graz Composers Orchestra, dem New Shore Orchestra und Viola Hammer´s Heartbeat Project. Konzerttätigkeiten mit Organic Funkadelic und dem Jazz-Slam Graz unterstreichen die Vielseitigkeit des Musikers.


Zum Workshop anmelden »

Eröffnungskonzert

Graz Composers Orchestra, Leitung: Reinhard Summerer
Dienstag, 05.September 2017 - 20:00,
Café Mo.xx/ WIST, Moserhofasse 34, 8010 Graz
Karten an der Abendkasse
€ 12,-/5,-

Abschlusskonzert

Workshop Big Bands, Leitung: Johannes Oppel & Reinhard Summerer
Samstag, 09.September 2017 - 20:00,
Orpheum Graz, Orpheumgasse 8, 8020 Graz
Kartenvorverkauf + Abendkasse: € 12,-/5, www.spielstaetten.at

Am regen Interesse mit zu spielen, ist das Feuer der Grazer Jazz-Begeisterung zu spüren!

Univ. Prof. Mag. Eike Straub
Vizerektor für Lehre KUG